Danke – Ivette aus Senegal

Hallo ihr Lieben!

Nun ist Ivette wieder in Senegal gelandet und zurück in ihrem Heimatort. Hier in Deutschland war es eine bewegte Zeit mit Höhen und Tiefen. Wir geben Gott Dank für alles, was erreicht werden konnte. Auch wenn das Äußere nicht so verändert werden konnte, wie Ivette sich das gewünscht hatte.

Wir möchten nun jedem Einzelnen von euch herzlich danken, dass ihr euch dieses Anliegen habt aufs Herz legen lassen! Vielen Dank, dass ihr großzügig gegeben und gebetet habt. Die Gaben lassen sich in konkreten Zahlen ausdrücken – und wir dürfen euch freudig mitteilen, dass alle Kosten und darüberhinaus gedeckt werden konnten. Das „Darüberhinaus“ soll Ivette und ihrer Familie zugute kommen, die gerade dabei sind in ihrem Herkunftsort ein bescheidenes Häuschen zu bauen. Die Gebete kann man nicht schwarz auf weiß darstellen, aber erleben! Und wir haben viel erlebt. Schon im Vorfeld, dass alle Papiere zusammenkamen. Dass Ivone und Ivette wohlbehalten nach Deutschland und wieder zurück nach Senegal gekommen sind. Bewahrung auf den vielen umständlichen Fahrten nach Dortmund (Rahmede-Brücke…!). Bewahrung bei den OPs. Dass wir uns über die finanziellen Aspekte keine Sorgen machen mussten. Dass Ivette begonnen hat, ein Ja zu ihrer Situation zu finden! Das ist sicher ein Anliegen, dass ihr gerne weiter mit in eure Gebete nehmen dürft. Aber dass wir während ihrer letzten Tage in Deutschland das aus ihrem eigenen Mund gehört haben, hat uns echt ermutigt und darin bestärkt zu glauben, dass Gott ihren weiteren Weg fest im Blick hat.

Vielen Dank euch nochmal für alles!
Mit lieben herzlichen Grüßen,

Eure Christoph und Anne

0