Staunen über Gottes Wort

Jamie und Char Hunt arbeiten als Missionare in Paraguay. Sie übersetzen Gottes Wort in die Sprache des Volkes, in dem sie leben. Derzeit ist die Übersetzung von 1. Timotheus in vollem Gange. Um die Qualität ihrer Übersetzung zu überprüfen, trafen sich Jamie und sein Mitarbeiter Erwin kürzlich mit einem Mann, der eine Autostunde entfernt lebt. Bei der besagten Verständnisprüfung des Bibeltextes hörte der, wie Gottes Gedanken bezüglich einer Gemeindeleitung aussehen. Er rief begeistert aus: „Wow, das ist alles völlig neu für mich! Davon habe ich noch nie gehört.“ Schon seit Jahren ist er selbst ein Leiter in seiner Gemeinde. Doch dies war das erste Mal, dass er etwas über die Qualifikationen von Ältesten und Diakonen hörte. 

 Am nächsten Tag fuhren Jamie und Erwin in ein weiteres Dorf, um mit noch einem Mann, der seit mehr als zehn Jahren Pastor, Evangelist und Jugendleiter ist, den 1. Timotheusbrief zu checken. Auch er war von Gottes Wort innerlich bewegt. Schweren Herzens sagte er: „Alle unsere Gemeinden sind so weit von dieser Lehre entfernt! Was hier in der Bibel steht, haben wir noch nie gehört. Dieses Buch muss sofort in jeder Gemeinde von Anfang bis Ende gelesen werden!“ Er war erstaunt über all die Wahrheiten, die im 1. Timotheusbrief enthalten sind und von denen er zum allerersten Mal erfuhr. Zu sehen, wie angesprochen diese Männer vom Timotheusbrief waren, zeigt, wir lebendig und kraftvoll Gottes Wort ist und dass es die Herzen von Menschen erreicht. Gott sei gepriesen für sein lebensveränderndes Wort! 

 

Gebetsanliegen: 

  • Weisheit für die weitere Übersetzung;  
  • Für die Menschen, die sich auf die neu übersetzten Bücher der Bibel einlassen, sie lesen, aus ihnen lehren und sich von ihnen verändern lassen; 
  • Jamie, der in der Gemeinde, in der sie leben, das Markusevangelium im Rahmen eines Bibelstudiums lehrt; 
  • Für die Mitarbeiter Erwin und Rita Penner: dass sie die Sprache und Kultur schnell verstehen lernen und gute Beziehungen zu den Einheimischen aufbauen können; 
  • Dankt dem Herrn, dass Char zur Geburt ihrer Enkelin in die USA fliegen konnte. Bete auch für die Gesundheit und eine sichere Geburt der nächsten drei Enkelkinder, die noch in diesem Jahr zur Welt kommen sollen. 

Jamie und Char sind dankbar für alle deine Gebete. 

0