Immer flexibel bleiben

Für Erwin, Rita und ihre Kinder
war das Jahr 2020 ein Jahr, in dem nichts nach Plan lief (Corona, Schule, Dienst, Reisen usw.) Anfang März buchten Erwin und Rita Flugtickets für einen Deutschlandaufenthalt im Sommer, um mit ihren Verwandten, Gemeinden und Freunden Zeit zu verbringen. Doch dann wurden Flughäfen geschlossen und viele Länder Südamerikas sehr isoliert. Nun hoffen und beten sie, diese Zeit über Weihnachten nachholen und fliegen zu können.

Ein Highlight für sie als Familie
ist das Bibelstudium mit einem Freund. Dafür nutzen sie spanisches Material. Es ist für sie jedes Mal toll zu sehen, wie Gottes Wort auch im 21. Jahrhundert anspricht und immer wieder Antworten gibt. Es klappt zwar nicht jede Woche, dass sie sich treffen, aber wenn es gelingt, vergehen drei bis vier Stunden wie im Flug, in denen sie miteinander über die Bibel reden und gemeinsam essen. Ihr Freund fand vor einigen Jahren zu Gott und lernt seither ganz neu, das Wort Gottes zu studieren, zu verstehen und im Leben anzuwenden.

Das Erlernen der Nivacle-Sprache ist für Erwin und Rita eine große Herausforderung.
Rita hat seit Kurzem eine neue Sprachhelferin. Obwohl Erwin und Rita in einer kleinen, isolierten Stadt Paraguays leben, wurden sie beide mit Corona infiziert. Sie danken Gott, dass sich ihre Symptome hintereinander, im Abstand von ein paar Tagen, zeigten, sodass zuerst Rita ein paar Tage im Bett lag und dann Erwin. Es war wie eine schwere Grippe, nur mit starken Nacken- und Rückenschmerzen. Und obwohl es schon einen Monat her ist, ist ihr Geschmacks- und Geruchssinn noch nicht vollständig wiederhergestellt. Die Kinder wurden von Corona verschont. Dafür sind Erwin und Rita Gott sehr dankbar.

Auch sonst waren ihre Kinder in diesem Jahr kaum krank.
Das hat wahrscheinlich mit dem fehlenden Schulunterricht zu tun. Im März wurde ihnen mitgeteilt, dass das ganze Schuljahr bis November/Dezember zu Hause stattfinden solle, was bedauerlicherweise auch der Fall war. Nun ist das Schuljahr zu Ende, und die Kinder haben eine lange Pause bis Mitte Februar. Sie hoffen, dass dann der Schulbetrieb wieder normal stattfinden kann.

0